Broker DEGIRO wirbt mit besonders günstigen Handelskonditionen – Trading ab 2,50 Euro

DEGIRO HandelskonditionenDer Broker DEGIRO ist bereits seit einiger Zeit am Markt und wirbt nach wie vor mit konkurrenzlos günstigen Handelskonditionen. Im Vergleich zu den bereits länger am Markt existierenden Brokern besticht DEGIRO damit, dass die Konditionen deutlich niedriger sind. Der Handel von Wertpapieren ist ab einer Summe in Höhe von 2,00 Euro möglich. Hinzu kommen Gebühren in Höhe von 0,008%, die bei allen Brokern hinzukommen. Es ist anzumerken, dass DEGIRO ein sehr großes Handelsspektrum hat und somit für jede Art von Anlage passende Tradingmöglichkeiten geschaffen wurden.

Was kann ich mit dem Depot von DEGIRO handeln?

Wer sich dazu entschieden hat, ein Depot bei DEGIRO zu führen, der wird sich darüber freuen, dass nicht nur Aktien damit gehandelt werden können. Auch so genannte ETFs sowie Futures und auch Knock-Outs können mit dem DEGIRO Depot gehandelt werden. Wer sich für Anleihen aber auch für Optionsscheine und Rights interessiert, wird hier bei DEGIRO auch in jedem Fall passende Angebote finden. Was die Konditionen anbelangt ist anzumerken, dass es bei DEGIRO keine Mindestanlagesumme gibt. Die Kontoführung für das Depot ist bei DEGIRO ebenfalls kostenfrei, so dass problemlos damit gearbeitet werden kann.

Transaktionskosten der Börsen beim Handel über DEGIRO beachten!

Auch wenn der Handel über das System von DEGIRO mehr als günstig erscheint, ist anzumerken, dass die einzelnen Börsen teilweise unterschiedlich hohe Gebühren verlangen. Das bedeutet, dass der Handel je nach Börse etwas teurer werden kann, als es ursprünglich von vielen Tradern angenommen wird. Es ist daher genau zu untersuchen, bei welchen Börsen niedrige Gebühren verlangt werden und somit auch genau so günstig gehandelt werden kann, wie es in den Konditionen von DEGIRO suggeriert wird.

Was ist beim Depot von DEGIRO zu beachten?

Bevor ein Depot bei DEGIRO eröffnet wird, sollte genau darauf geachtet werden, welche Konditionen angeboten werden. Anzumerken ist, dass DEGIRO kein Demokonto anbietet und der Support nur an Werktagen erreicht werden kann. Damit unterscheidet sich der Broker bereits von anderen Brokern, die ihren Support an 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche anbieten. Zu erwähnen ist, dass es bei einzelnen Services Zusatzkosten gibt, die bei anderen Brokern so nicht auftreten. Wer diese Kosten im Blick hat und genau weiß, was er handeln möchte, der kann ohne Probleme sehen, welche Vorteile DEGIRO bietet und wann sich ein Handelskonto bei dem Broker lohnt

Der Fakt, dass der Handel an zahlreichen Börsen möglich ist und auch das mobile Handeln mit einer eigenen App unterstützt wird, trägt dazu bei, dass mit dem Broker DEGIRO gut gearbeitet werden kann. Eine Mindestanlage wird nicht verlangt, was in jedem Fall für das Angebot spricht. Es handelt sich um einen seriösen Broker, bei dem unter Berücksichtigung aller Kosten in jedem Fall gut gehandelt werden kann.

Weitere News