DAX kann Marke von 12.000 Punkten halten und legt leicht zu – Autobauer unter Druck

Zu beginn der letzten Woche im August 2018 stehen einige deutsche Aktien deutlich unter Druck. Der Autobauer Daimler hat in den vergangenen Wochen deutlich an Wert verloren, so dass die Aktie derzeit für einen Preis von etwa 55 bis 56 Euro gekauft werden kann. Wer sich den Kurs der Daimler Aktie über das vergangene Jahr anschaut wird feststellen, dass dieser nie so wirklich unter 55 Euro gelegen hat. Auch über die vergangenen drei Jahre betrachtet notierte der Kurs der Daimler Aktie nur selten knapp unter der Marke von 55 Euro. Es ist anzumerken, dass die Daimler AG derzeit oft in den Medien genannt wird, da der Hersteller rund 690.000 Limousinen der C-Klasse, der E-Klasse sowie als auch der S-Klasse zurückrufen muss, um hier Einrichtungen in Zusammenhang mit dem Schadstoffausstoß zu verbessern.

Grundsätzlich klingt dies nach ähnlichen Vorwürfen, wie es vor ein paar Jahren bei VW der Fall gewesen ist. Die Aktie reagierte in den vergangenen Wochen bei Daimler zwar negativ, jedoch ist anzumerken, dass die Aktie unter dem Strich betrachtet nicht so negativ reagierte, wie es damals bei VW der Fall gewesen ist.

Daimler Aktie leicht eingebrochen – Dividende?

Der Kurs der Aktie notierte vor den entsprechenden Meldungen in der Presse bei etwa 60 bis knapp über 70 Euro und heute notiert er bei rund 55 Euro, also deutlich darunter, aber eben nicht so deutlich, wie es einst bei VW der Fall gewesen ist. Was die Gewinne angeht, so hat Daimler für das aktuelle Geschäftsjahr 2018 bereits eine Gewinnwarnung ausgesprochen. Die Dividende wurde in den vergangenen Jahren immer weiter nach oben angepasst und für das Jahr 2017 erhielten die Daimler Aktionäre eine Dividende in Höhe von 3,65 Euro, nachdem es im Jahr zuvor eine Dividende in Höhe von 3,25 Euro gegeben hatte. Derzeit ist nicht davon auszugehen, dass die Dividende in diesem Jahr erneut angehoben wird. Es ist sogar möglich, dass die Aktionäre etwas weniger an Dividende erhalten werden, als es noch vor einem Jahr der Fall gewesen ist. Dies könnte die natürliche Folge einer Gewinnwarnung bei Daimler sein. Ob dies wirklich der Fall ist, bleibt abzuwarten, denn die Geschäftszahlen kommen noch und die nächste Hauptversammlung, an welcher die Dividende beschlossen wird, findet erst im Jahr 2019 statt.

Die Kursziele der Analysten liegen deutlich über dem aktuellen Kursniveau. Das bedeutet konkret, dass Kursziele von rund 65 bis leicht über 70 Euro angenommen werden, wonach die Aktie ein Potential in Höhe von fast 25% bemessen am aktuellen Kurs hat. Wer sich für einen Einstieg bei Daimler entscheidet, sollte unbedingt die aktuelle Nachrichtenlage im Blick halten, da es hier in unterschiedliche Richtungen gehen kann. In der Praxis ist es jedoch bereits jetzt zu vermerken, dass die Aktie weniger stark auf negative Meldungen reagiert hat, als es bei VW der Fall gewesen ist.

Bayer Aktie setzt Erholungskurs fort

Die Aktie der Bayer AG war in den vergangenen Tagen mächtig unter Druck geraten. Nachdem eine Klage gegen den US Konzern Monsanto stattgegeben wurde, und dem Kläger eine Summe von rund 290 Millionen Euro zugesprochen wurde, sackte der Kurs der Aktie deutlich ab. An gleich zwei Tagen fiel die Bayer Aktie und notierte zeitweise bei gerade einmal rund 78 Euro und damit so tief, wie in den vergangenen Jahren nicht mehr. Der starke Rücksetzer konnte jedoch bisher teilweise kompensiert werden. Das bedeutet unter dem Strich betrachtet, dass die Bayer AG Aktie wieder leicht zulegen konnte und auch die Marke von 80 Euro zurückerobern konnte. Anzumerken ist, dass die Aktie der Bayer AG derzeit bei rund 82 Euro notiert und damit deutlich höher, als es noch vor ein paar Tagen der Fall gewesen ist. Viele Analysten und Experten sehen bei der Aktie des Konzerns mit Sitz in Leverkusen weiteres Aufwärtspotential, so dass der Kurs der Aktie weiter steigen könnte und kurzfristig Ziele von 85 bis 90 Euro erreichen kann.

Der weitere Kursverlauf dürfte maßgeblich dadurch beeinflusst werden, wie sich die entsprechenden Berufungsprozesse entwickeln und wie sich die Prozesse gegen den US Konzern Monsanto generell entwickeln. Sollte dem Unternehmen hier der Rücken gestärkt werden, könnte dies dazu führen, dass der Kurs der Aktie deutlich und vor allem aber auch schnell wieder zu alten Höhen finden wird.

Freenet AG Aktienkurs sinkt leicht – ist dies eine Chance?

Der Aktienkurs der Freenet AG hat in den vergangenen Monaten immer wieder zu einer Erholung angesetzt, konnte diese jedoch nicht vollkommen vollziehen und notiert derzeit bei rund 23,80 Euro. Damit notiert die Aktie deutlich niedriger, als es noch vor ein paar Monaten vor der Hauptversammlung der Fall gewesen ist. Der Konzern hat vor kurzem die Quartalszahlen für das zweite Quartal vermeldet und diese zeigten, dass sich das Unternehmen positiv aufgestellt hat und weiterhin operativ gut arbeitet.

Anzumerken ist dabei, dass die Freenet AG in jedem Fall nicht nur für ihre gute Dividende bekannt ist, sondern scheinbar auch ein gutes Geschäftsmodell hat. Der Konzern ist im Bereich Telekommunikation, im TV Geschäft sowie in digitalen Bereichen aktiv und kann hier zum Teil seine Umsätze deutlich steigern. Gerade die digitalen Bereich sind interessant und führen dazu, dass der Umsatz gesteigert werden kann. Gleichzeitig hatte sich das Unternehmen vor kurzem in den Konzern Ceconomy eingekauft, mit welchem eine strategische Partnerschaft bereits besteht. Die Produkte von Freenet können unter anderem in den Media Markt und Saturn Filialen des Unternehmens erworben werden.

Die Dividende des Unternehmens ist in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen und so erhielten die Aktionäre für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende in Höhe von 1,65 Euro je Aktie, nachdem es im Jahr zuvor eine Dividende in Höhe von 1,60 Euro je Aktie gegeben hat. Langfristig gesehen ist also davon auszugehen, dass hier eine gute Rendite erzielt werden kann. Der Kurs der Aktie hat sich in den vergangenen Jahren zwischen 23 und leicht über 30 Euro bewegt. Anzumerken ist, dass er sich gerade kurz vor der Hauptversammlung deutlich stabilisieren konnte und in der Regel sogar stark an Wert zulegen konnte.

Derzeit kann die Aktie für 23,70 Euro je Stück gekauft werden, was deutlich günstiger ist, als es in den vergangenen Monaten der Fall gewesen ist. Die Aktie der Freenet AG zählt zu den Papieren, die wirklich interessant sind, wenn es darum geht, langfristig einen starken Dividendentitel zu halten. Über die vergangenen 5 Jahre konnte die Dividende stets erhöht werden und der Konzern hat sich mehr als erfolgreich auf dem Markt platziert.

Heute sind die Kommentare der Analysten zum Geschäftsmodell unterschiedliche. Einige von ihnen Kritisieren, dass das Unternehmen keine eigenen Netze hat und somit immer darauf angewiesen ist, dass es von den Besitzern der Netze entsprechende Anteile erwerben muss. Ebenso ist anzumerken, dass die Freenet AG auch wegen ihrer Ceconomy Investition bei einigen Analysten unter Beschuss steht.

Grundsätzlich haben die Analysten derzeit verschiedene Empfehlungen ausgesprochen wobei anzumerken ist, dass zum Beispiel bei Goldman Sachs davon ausgegangen wird, dass das Unternehmen einen fairen Kurs in Höhe von 19 Euro hat. Die Kursempfehlungen liegen teilweise unter und teilweise über dem aktuellen Wert. Es ist also durchaus möglich, dass sich hier in der Zukunft noch einiges ändern kann. Grundsätzlich ist das Potential vorhanden, dass die Aktie in den kommenden Monaten wieder in ihrem Wert steigen wird. Wenn die Dividende für das Jahr 2018 nicht erhöht oder gesenkt wird, dürfte aktuell eine Rendite in Höhe von rund 6,9% allein durch die Dividende erzielt werden. Grundsätzlich sollte auch bei einem langfristigen Investment in die Freenet Aktie darauf geachtet werden, wie sich der Konzern aufstellt und wie sich die Quartalszahlen und die Medienmeldungen entwickeln.

Welche Prognose kann aktuell für den Leitindex DAX gestellt werden?

Der DAX hat sich in den vergangenen Wochen sehr volatil gezeigt. Teilweise stiegen die Kurse der Aktie deutlich an und erreichten Werte, die deutlich über den heutigen gelegen haben. Der Leitindex DAX schaffte vor wenigen Wochen einen Kurs in Höhe von 12.800 Punkten und heute notiert er bei rund 12.400 Zählern. Anzumerken ist, dass die internationale Politik einen deutlichen Einfluss darauf hat, wie sich die Märkte entwickeln. Zum Teil sind die Märkte sehr volatil und in jedem Fall nicht mehr so stabil, wie es noch vor ein paar Jahren der Fall gewesen ist.

Derzeit erscheint es vielen Aktionären so, als dass bei der entsprechenden Nachrichtenlage die Kurse eher unter die Marke von 12.000 Punkten fallen würde, als dass sie über die Marke von 13.000 Punkten ansteigen werden. Es ist also wichtig, dass die Nachrichten und auch die politischen sowie die wirtschaftlichen Meldungen insgesamt betrachtet werden, wenn man sich hier für ein Investment entscheiden sollte. Es ist durchaus zu beachten, welche Chancen der DAX hat und welche Optionen die einzelnen Titel haben. Die Aktie der Deutschen Post notierte vor ein paar Monaten zum Beispiel deutlich unter dem aktuellen Stand, jedoch ist anzumerken, dass die Aktie in jedem Fall eine Menge an Potential hat und jetzt nicht mehr bei 28, sondern bereits bei mehr als 31 Euro steht. Die Kursziele liegen zum Teil bei 35 bis 40 Euro, so dass es hier weiter bergauf gehen könnte.

Weitere News