DAX notiert bei 12.600 Punkten – Unternehmen präsentieren ihre Quartalszahlen

Die im deutschen Leitindex DAX gelisteten Unternehmen präsentieren derzeit ihre Quartalszahlen, was zum Teil für einen Wechsel im Kursverlauf sorgt. Zahlreiche Unternehmen haben bereits in den vergangenen Tagen präsentiert, wie das zweite Quartals des Jahres 2018 gelaufenen ist. Darüber hinaus gibt es meist eine Prognose dazu, wie sich das Jahr 2018 weiter entwickeln wird und ob das Unternehmen an seinen Zielen für das Jahr festhalten kann. Sollte es hier zu großen Abweichungen vom geplanten Kurs kommen, kann dies dazu führen, dass sich die Aktie deutlich stärker, oder aber auch deutlich schwächer entwickelt.

Deutsche Post nach Quartalszahlen stark

Die Aktie der Deutschen Post war zuletzt aufgrund einer Gewinnwarnung mächtig unter Druck geraten und notierte zeitweise nur bei einem Wert von 28 bis 29 Euro. Aus heutiger Sicht ein interessanter Punkt für eine erste Position bei der Post. Fakt ist, dass das Unternehmen sich in den vergangenen Jahren stark entwickelt hat und die Performance sehr gut war. Der Kurs der Aktie schaffte es sogar über die Marke von 40 Euro und hat damit bewiesen, wie viel Potential derzeit im Unternehmen steckt. Gerade die Möglichkeit, dass zum Beispiel über den Paketdienst DHL noch sehr viel mehr an Umsatz generiert werden kann, dürfte dafür sorgen, dass der Umsatz des gesamten Konzerns deutlich steigt und entsprechend höhere Renditen möglich sind.

Unter dem Strich betrachtet bietet die Deutsche Post derzeit auch eine attraktive Dividende, welche im vergangenen Jahr auf 1,15 Euro je Aktie angehoben wurde. Damit ist klar, dass die Aktie eine Menge an Potential hat und natürlich ein Einstiegskurs von etwa 30 Euro auch bedeuten würde, dass zum Beispiel eine gute Rendite durch die Dividende gesichert ist. Das bedeutet konkret, dass bei einer gleichbleibenden Dividende in Höhe von 1,15 Euro und 30 Euro Kaufkurs eine Rendite in Höhe von 3,8% erreicht werden kann – ein durchaus attraktiver Wert zumal davon auszugehen ist, dass die Dividende in den kommenden Jahren noch weiter steigen könnte.

Wer sich ein Investment bei der Deutschen Post AG vorstellen kann, der sollte immer die langfristige Perspektive im Blick halten. Das Unternehmen hat eine ehrgeizige Strategie zum Jahr 2020, die in jedem Fall erfüllt werden kann. Das bedeutet jedoch nicht, dass es keine Risiken gibt. Wer sich die Deutsche Post AG anschaut wird feststellen, dass es in jedem Fall auch einiges an Konkurrenz und an Risiken gibt, was zu berücksichtigen ist. Gerade der Lieferdienst von Amazon könnte dazu beitragen, dass es einige Dämpfer bei der Deutschen Post geben könnte. Grundsätzlich ist jedoch anzumerken, dass die Deutsche Post AG in jedem Fall gut aufgestellt ist und in jedem Fall mit dem Unternehmen derzeit gute Chancen erzielt werden können.

Viele Analysten gehen davon aus, dass der Kurs der Deutsche Post Aktie in den kommenden Wochen wieder steigen wird und dadurch in jedem Fall Kursziele von 30 bis 35 Euro realistisch erscheinen. Es ist sogar denkbar, dass der Kurs in den darauffolgenden Monaten weiter ansteigen kann. Langfristig werden zum Teil Kursziele von etwa 40 Euro je Aktie ausgesprochen, zum Teil sogar Kursziele, die noch darüber liegen, so dass hier eine Menge an Potential ist. Da das Unternehmen zu den deutschen Blue Chips zählt ist es in jedem Fall möglich, dass mit der deutschen Post Aktie gute Renditen erzielt werden können.

Adidas Aktie im Fokus: Prognose wird angehoben, Papier legt zu!

Die Adidas Aktie war bereits während der Fußball WM 2018 in Russland klar im Fokus und hat gezeigt, dass hier jede Menge möglich ist. Der Kurs der Aktie bewegte sich in den vergangenen Wochen häufig im Bereich von etwa 180 bis 195 Euro und konnte diesen Bereich nun deutlich überspringen. Das bedeutet, dass jede Menge an Potential bei Adidas vorhanden ist, wenn die entsprechenden Zahlen stimmen. Der Kurs der Adidas Aktie notiert derzeit bei 206 Euro und damit deutlich höher, als es noch vor ein paar Wochen der Fall gewesen ist. Die Ziele bis zum Jahr 2020 sind durchaus zu erreichen, was vor kurzem durch das Management des Unternehmens bestätigt wurde.

Der operative Gewinn wurde im Jahr 2018 im Zeitraum von April bis Juni deutlich gesteigert und zwar um einen Wert von rund 17% was mehr ist, als viele Anleger erwartet haben. Grundsätzlich ist das gesamte Geschäftsjahr 2018 mehr als erfolgreich und auch der Umsatz stieg deutlich – währungsbereinigt um insgesamt 10% was zeigt, wie viel bei Adidas noch möglich ist. Die meisten Analysten waren davon ausgegangen, dass beim Umsatz und auch beim Nettogewinn deutlich weniger erreicht werden konnte, als es jetzt der Fall ist. Zur Bekanntgabe der Ergebnisse wurde schnell klar, dass Adidas sich sehr gut entwickelt und der Kurs der Aktie stieg schnell in die Höhe. Es ist davon auszugehen, dass der Gewinn bei etwa 1,6 Milliarden Euro im Jahr liegt und damit mindestens 13% gegenüber dem Vorjahr steigen wird. Adidas zählt damit zu den Top Performern im Leitindex DAX und hat noch eine Menge an Potential vor sich.

Wer sich für Adidas interessiert, der sollte beachten, dass das Unternehmen auf lange Sicht in jedem Fall gute Renditen verspricht und zwar vor allem durch das Wachstum des Konzerns. Grundsätzlich schüttet Adidas auch eine Dividende aus, die in den vergangenen Jahren sogar deutlich gestiegen ist. Dennoch zählt das Unternehmen nicht zu den großen Dividendenzahlern im Leitindex DAX. Die großen Renditen können hier durch einen höheren Aktienkurs erzielt werden, was natürlich entsprechend zu empfehlen ist und in den vergangenen Wochen immer wieder bewiesen wurde. Wer sich die Adidas Aktie genauer anschaut wird natürlich auch wissen, dass es immer wieder zu Rücksetzern kommen kann, obwohl die Nachrichtenlage nach wie vor gut ist. Es ist zu jeder Zeit denkbar, dass entsprechend der Preis der Aktie sinken kann, weil es unter den Anlegern zum Beispiel zu Gewinnmitnahmen kommen kann. Somit können sich natürlich auch entsprechende Chancen geben, um bei Adidas nachzukaufen und entsprechend Anteile zu Preisen von 180 bis 195 Euro je Stück zu erwerben.

Deutsche Telekom Aktie auf 14.20 Euro – ist das ein guter Zeitpunkt?

Die Aktie der Deutschen Telekom ist in den vergangenen Wochen leicht im Wert gestiegen. Nachdem der Kurs vor ein paar Monaten noch knapp unter 13 Euro lag, konnte sich das Papier damit etwas erholen. Anzumerken ist, dass vor allem in den USA deutlich bessere Geschäfte erzielt werden konnten und auch in der Zukunft werden können, als es in den vergangenen Jahren der Fall gewesen war. Die Ergebnisprognose für die Deutsche Telekom wurde deutlich angehoben und es ist möglich, dass daraus resultierend auch der Kurs in den kommenden Monaten wieder zulegen kann. Fakt ist, dass die Aktie bisher nicht sehr positiv auf die Anhebung des Ergebnisses reagiert hat. Was die Dividende angeht, so sind hier in jedem Fall gute Renditen von 4 bis 5% möglich – deutlich mehr, als es bei vielen anderen Aktien im Leitindex DAX der Fall ist.

Für das Jahr 2018 ist damit zu rechnen, dass das Unternehmen ein EBITDA in Höhe von 23,4 Milliarden Euro erreichen kann. Das ist rund 0,1 Milliarden Euro mehr, als es bisher vorhergesagt wurde. Es ist davon auszugehen, dass der free Cashflow des Unternehmens weiterhin bei rund 6,2 Milliarden Euro liegen wird. Die Dividende sollte aufgrund dieser Zahlen mindestens auf dem Niveau des Vorjahres erwartet werden. Ob mit einer leichten Steigerung der Dividende zu rechnen ist, bleibt vorerst offen und wird sich im Verlauf des Jahres 2018 noch zeigen.

Mit Vodafone gibt es derzeit einen starken Konkurrenten zur deutschen Telekom, der in kürze womöglich das Unternehmen Unitymedia komplett übernehmen wird und dadurch zu einer echten Konkurrenz werden kann. Es ist denkbar, dass das Unternehmen dann sehr viel Kontrolle über das Kabelnetz in Deutschland hat und entsprechend ein Konkurrent zur deutschen Telekom werden kann. Das Unternehmen zählt ebenfalls zu den größten Konzernen im Bereich der Telekommunikation weltweit und ist in England an der Börse gelistet. Anzumerken ist, dass auch bei Vodafone eine derzeit sehr attraktive Dividende ausgeschüttet wird. Der Kurs der Aktie von Vodafone notiert derzeit bei rund 2,10 Euro und die Dividende für das Jahr 2018 dürfte bei etwa 14,7 Cent liegen. Somit ist es bei Vodafone derzeit möglich, dass allein durch die Dividende eine Rendite in Höhe von etwa 7% erzielt werden kann. Das Unternehmen hat die Dividende in den vergangenen Jahren deutlich gesteigert und es ist möglich, dass auch in der Zukunft mit steigenden Dividenden zu rechnen ist.

Bei einem Investment in die Deutsche Telekom sollte immer unter die Lupe genommen werden, wie sich aktuell die Konkurrenz entwickelt und welche Vorteile ein Investment in die Deutsche Telekom gegenüber anderen Aktien darstellen könnte. Langfristig ist die Aktie natürlich auch wegen der hervorragenden Rendite durch die Dividende interessant. Wer es schafft, bei einem Rücksetzer günstig in die deutsche Telekom zu investieren, der kann über einen Zeitraum von mehreren Jahren durchaus damit rechnen, dass er eine sehr attraktive Dividendenrendite erhalten kann. Langfristig gesehen sollte die Dividende leicht steigen, da das gesamte Unternehmen Telekom in den kommenden Monaten wachsen kann. Zu erwähnen ist dabei, dass die Telekom zu den größten Konzernen dieser Art in Deutschland zählt.

Weitere News