Deutsche Unternehmen blicken positiv in das Geschäftsjahr 2018

Das Geschäftsjahr 2017 neigt sich dem Ende und viele Unternehmen können mit der Entwicklung der Geschäfte in den vergangenen Monaten sehr zufrieden sein. Attraktive Dividendenzahlungen sowie eine Prognose für das Geschäftsjahr 2018 erwarten viele Aktionäre, wenn es darum geht, einen Blick in die Zukunft zu erhaschen. Anzumerken ist, dass bereits jetzt bei einigen Konzernen feststeht, wie hoch die Dividende für das Jahr 2017 sein wird und wann sie ausgezahlt wird.

2017 war ein erfolgreiches Geschäftsjahr? – diese Unternehmen zahlen gute Dividenden!

Auf der Suche nach einer guten Dividende ist anzumerken, dass es auch im Leitindex DAX schon einige Konzerne gibt, die bereits eine Dividende angekündigt haben. Die Siemens AG hat bereits verkündet, dass sie ihren Aktionären eine Dividende in Höhe von 3,70 Euro je Aktie auszahlen möchte. Dies sorgt für gute Stimmung und dafür, dass der Kurs befeuert wird. Dieser notiert inzwischen bei 117 Euro und damit deutlich höher, als es vor ein paar Tagen der Fall gewesen ist. Im Vorjahr lag der Kurs der Siemens Aktie was die Dividende anbelangt noch etwas niedriger. Die Aktionäre haben eine Dividende in Höhe von 3,50 Euro je Aktie erhalten. Die Dividende wird damit um 0,20 Euro gegenüber dem Vorjahr gesteigert.

Anzumerken ist, dass die Siemens AG derzeit sehr gute Zahlen schreibt. Im Jahr 2017 wurde sogar die Prognose angehoben und so ist davon auszugehen, dass es womöglich auch im Jahr 2018 positiv weitergeht. Anzumerken ist dabei auch, dass bei Siemens derzeit Stellen abgebaut werden sollen. Dies führt zu Unruhe unter den Angestellten, da diese kaum verstehen, wie die guten Zahlen mit dem Stellenabbau zu vereinen sind.

Für das Jahr 2018 ist es durchaus denkbar, dass der Kurs der Siemens Aktie weiter zulegt. Er notiert aktuell bei rund 117 Euro und könnte durchaus wieder in Richtung 120 bis 130 Euro je Aktie wandern. Dies dürfte jedoch auch davon abhängig sein, wie die Stimmung im DAX insgesamt ist und welche Aktien sich insgesamt positiv entwickeln.

Fresenius Aktie legt zu – 70 Euro Marke in greifbarer Nähe

Die Aktie der Fresenius AG ist in den vergangenen Wochen deutlich in ihrem Wert gesunken. Dieser notierte zeitweise bei gerade einmal 60 Euro je Aktie und damit deutlich niedriger, als es heute der Fall ist. Fakt ist, dass sich der Kurs in den vergangenen Tagen gut erholt hat und jetzt bei etwa 67 Euro notiert.

Zahlreiche Anleger scheinen erkannt zu haben, dass das Unternehmen fundamental gut dasteht und in jedem Fall gut Zahlen schreibt. Es ist daher denkbar, dass der Wert der Aktie in den kommenden Tagen durchaus wieder in Richtung 70 bis 75 Euro steigt. Somit wäre das Gap geschlossen und die Anleger könnten in Ruhe das Jahr 2017 abschließen, dass im letzten Quartal des Jahres nicht so positiv verlief, wie es in den ersten Monaten der Fall war, als die Aktie zum Teil deutlich höher notierte, als es heute der Fall ist.

ProSieben Sat.1 Aktie legt weiter zu – neue Struktur steht vor der Türe

Der ProSiebenSat.1 Media SE Konzern befindet sich im Umbruch. Zu Beginn des neuen Jahres 2018 wird es einen Wechsel in der Konzernführung geben, der bereits vor ein paar Wochen verkündet wurde Seit diesem Zeitpunkt wird die Aktie des Unternehmens wieder positiver bewertet, bzw. der Kurs stieg seit diesem Zeitpunkt.

Fakt ist jedoch, dass noch nicht klar gesagt werden kann, wie sich die Aktie weiterentwickeln wird und was auf die Aktionäre und Anleger zukommt. Es ist davon auszugehen, dass bei der ProSiebenSat.1 Media SE noch einiges umgebaut werden muss, damit der Konzern fit für die Zukunft ist. Grundsätzlich anzumerken ist, dass zum Beispiel das TV Geschäft stark umgebaut wird. Änderungen gibt es jetzt in der Sendung „Schlag den Henssler“ – die langwierige Vorauswahl wird gestrichen und es geht direkt zur Sache. Damit reagiert der Sender auf Wünsche, die von den Zuschauern geäußert wurden. Im Vergleich zu früher, als die Show mit Stefan Raab lief, haben sich die Zuschauerzahlen fast halbiert.

Bei ProSiebenSat.1 Media SE ist das große Problem, dass das klassische TV Geschäft immer weniger an Umsatz macht. Beim Geschäft mit den neuen Medien hingegen wird deutlich mehr verdient, als es noch vor ein paar Jahren der Fall gewesen ist. Was die Dividende angeht, so warten die Aktionäre derzeit mit Spannung darauf, welcher Wert für das Jahr 2017 gezahlt wird. Im Vergangenen Jahr hatte die Unternehmensgruppe eine Dividende in Höhe von 1,90 Euro je Aktie ausgezahlt. Ob die Dividende wieder in der gleichen Höhe ausgezahlt werden kann, oder ob sie z.B. reduziert wird, ist derzeit noch vollkommen offen und nur sehr schwer abzuschätzen.

Metro AG – MDAX Wert legt kräftig zu

Die Metro AG mit Sitz in Düsseldorf notiert nach ihrer Aufspaltung nach wie vor im MDAX. Das Unternehmen hat sich in den Elektronikbereich und in den klassischen Einzelhandel aufgeteilt. Unter dem Namen Metro fungiert nun der Teil des Unternehmens, der mit dem klassischen Einzelhandel großgeworden ist. Die Aktie des Unternehmens notierte vor ein paar Tagen noch bei etwa 15 bis 16 Euro. Inzwischen konnte der Wert gut zulegen und notiert zum Teil bei mehr als 17,50 Euro je Papier.

Derzeit ist das Unternehmen gut aufgestellt und zahlreiche Trader interessieren sich für die Aktie. Anzumerken ist, dass im Jahr 2018 irgendwann eine attraktive Dividende gezahlt wird und zwar für das aktuelle Geschäftsjahr 2017. Viele Trader gehen davon aus, dass diese Dividende bei etwa 0,60 bis 0,70 Euro je Aktie liegen wird. Damit wird die Rendite bei mindestens 3,4% liegen und ist mehr als attraktiv. Das Unternehmen Metro AG wird von vielen Analysten derzeit besser bewertet. Viele gehen davon aus, dass der Aktienkurs der Metro AG auf 20 bis 23 Euro steigen könnte. Dies dürfte dann auch ein guter Zeitpunkt sein, um erste Gewinne mitzunehmen und in jedem Fall mit der Metro zu arbeiten.

Auch in den vergangenen Jahren hat die Metro AG ihren Aktionären eine attraktive Dividende ausgezahlt. Fakt ist, dass diese deutlich höher war, was aber damit zu tun hatte, dass das Unternehmen deutlich größer war und einen höheren Aktienkurs, bzw. Wert inne hatte.  Grundsätzlich hat sich das Unternehmen sehr gut aufgestellt und es ist durchaus denkbar, dass der Wert der Metro AG in den kommenden Wochen weiter steigt. Im vergangenen Jahr hat die Metro AG ihre Hauptversammlung im Monat Februar abgehalten und es ist davon auszugehen, dass sie dies auch im Jahr 2018 tun wird und zwar genau am 16. Februar 2018. Das bedeutet, dass in den kommenden Wochen eventuell Informationen über die Dividendenhöhe für das Jahr 2017 publiziert werden könnten.

Weitere News