Leitindex DAX kann die Marke von 13.000 Punkten halten – welches Potential bieten deutsche Aktien?

Der deutsche Leitindex DAX hat vor wenigen Tagen die Marke von 13.000 Punkten übertroffen und konnte zeitweise bei mehr als 13.400 Zählern notieren. Anzumerken ist, dass der deutsche Leitindex DAX kurz darauf etwas nachgab und aktuell bei rund 13.200 Punkten notiert. Wichtig ist jedoch, dass die Marke von 13.000 Punkten bisher hält und damit kein Abwärtstrend zu erkennen ist. Noch immer sind Aktien mehr als alternativlos, was dazu führt, dass in jedem Fall weiterhin in sie investiert wird. Gerade die Blue Chips der deutschen Aktien, wie z.B. die Bayer AG, Siemens oder aber auch die Allianz Versicherung sind teilweise günstig zu haben.

Bayer AG – ist die Aktie für 110 Euro ein Schnäppchen?

Die Aktie der Bayer AG notiert aktuell bei rund 110 Euro und damit deutlich niedriger, als es in den vergangenen Monaten der Fall gewesen ist. Anzumerken ist, dass der Kurs vor wenigen Tagen schon einmal bei 110 Euro notierte, sich zwischenzeitlich jedoch auf 115 Euro erholen konnte. Die Quartalszahlen zeigen, dass Bayer derzeit gut unterwegs ist, jedoch haben viele Analysten bessere Zahlen erwartet, was dazu führte, dass der Kurs der Aktie leicht nachgab. Anzumerken ist, dass die Baye Aktie derzeit im Fokus vieler Anleger steht, da die Monsanto Übernahme derzeit durchgeführt wird. Sollte diese im Jahr 2018 erfolgreich durchgeführt werden, so ist es möglich, dass der Kurs der Aktie wieder anzieht. Grundsätzlich ist das Bayer Papier langfristig gesehen interessant und bietet eine Menge an Potential.

Bitcoin Group SE – die Aktie mit Potential?

Bitcoins sind derzeit in aller Munde und auch die dazugehörige Bitcoin Aktie hat sich in den vergangenen Tagen sehr positiv entwickelt. Der Kurs war zeitweise um mehr als 10% an einem Tag angestiegen und zeigt, wie groß das Interesse an den Bitcoins ist. In den vergangenen Wochen war der Aktienkurs der Bitcoin Group SE was die Entwicklung anbelangt in vielen Fällen ähnlich zu Entwicklung der Bitcoins selbst. Es ist also durchaus möglich, dass sich der Kurs auch in der Zukunft eng an der Wertentwicklung der Bitcoins entwickelt. Anzumerken ist, dass das Interesse an Bitcoins weltweit nach wie vor sehr hoch ist und zahlreiche Anleger auf den Bitcoin Zug aufgesprungen sind. Auf lange Sicht ist es also durchaus denkbar, dass der Kurs der Bitcoin Währung weiter steigt.

Deutsche Bank Aktie legt zu und notiert über 15 Euro

Die Aktie der Deutschen Bank konnte in den vergangenen Tagen etwas an Wert gewinnen. Anzumerken ist, dass der Kurs vor wenigen Tagen noch bei weniger als 14 Euro notierte und es nur schwer vorstellbar war, dass sich die Aktie kurzfristig wieder erholt. Dass dies ohne Probleme möglich ist, zeigt die aktuelle Kursentwicklung. Dabei ist auch die aktuelle Nachrichtenlage zu berücksichtigen. Gerade was die Mitarbeiterzahlen anbelangt ist anzumerken, dass rund 97.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Deutschen Bank angestellt sind. Vor kurzem wurde darüber spekuliert, ob die Zahl nicht spürbar reduziert wird. Fakt ist, dass der CEO der Deutschen Bank scheinbar eine entsprechende Äußerung in einem Interview getätigt hat. An der Börse dürfte diese mögliche Reduktion der Kosten in jedem Fall für eine gute Stimmung sorgen. Es ist somit möglich, dass der Kurs in den kommenden Tagen weiter anziehen wird. Aus Sicht der Analysten hat sich das Unternehmen in den vergangenen Monaten bereits positiv entwickelt. Die Zahlen des vergangenen Quartals sind deutlich positiver ausgefallen, als es von vielen Anlegern angenommen wurde. Es ist also durchaus möglich, dass sich der Kurs weiter positiv entwickelt und auch Kurswerte von 17 Euro und mehr erreicht werden können.

Pro Sieben Sat.1 Media SE – Kurs bricht erneut ein!

Der Kurs der Pro Sieben Sat.1 Media SE ist in den vergangenen Tagen erneut eingebrochen. Das liegt vor allem daran, dass der Konzern vermelden musste, dass Ergebnis und Umsätze für das Jahr 2017 deutlich schlechter ausfallen, als es von vielen Anlegern erwartet worden war. Anzumerken ist dabei natürlich auch, dass es gleichzeitig die Option gibt, dass es an der Spitze des Konzerns einen Wechsel geben könne. Die Aktie verlor in den vergangenen Tagen massiv an Wert und notierte teilweise bei etwa 25 bis 26 Euro, sprich deutlich niedriger, als es noch vor etwa einem Monat der Fall gewesen war, als das Papier bei etwa 30 Euro notierte.

Es ist anzumerken, dass womöglich auch die Dividende, die im vergangenen Jahr noch  bei 1,90 Euro lag, deutlich gesenkt wird. Dies ist derzeit aber noch vollkommen offen. Der Konzern hat das große Problem, dass das klassische TV Geschäft längst nicht mehr die Erträge bringt, die von den Experten und Analysten erwartet werden. Die digitale Sparte des Konzerns hingegen floriert und sorgt für sehr gute Zahlen. Zahlreiche Portale tragen dazu bei, dass sich die Umsätze positiv entwickeln. Dennoch ist die Aktie in den vergangenen Tagen zeitweise um mehr als 10% abgestürzt, so dass es durchaus möglich ist, dass Anteile derzeit sehr preiswert erworben werden können.

Ob und wann sich die Aktie wieder erholt, ist derzeit noch abzuwarten. Es ist durchaus möglich, dass vor allem das starke Digitalgeschäft in den kommenden Jahren die tragende Säule des Konzerns wird, während das klassische TV Geschäft immer weiter an Bedeutung verlieren wird. Dies ist im Übrigen nicht nur bei Pro Sieben SAT.1 der Fall, sondern auch bei vielen anderen TV Sendern.

Der deutsche Leitindex DAX hat sich im Monat November 2017 bisher sehr positiv entwickelt. Es ist jedoch durchaus denkbar, dass einige Kursrücksetzer, z.B. durch Gewinnmitnahmen begründet, dafür sorgen können, dass der Leitindex wieder an Wert verliert. Das die Marke von 13.000 Punkten dabei gehalten wird, ist durchaus vorstellbar, allerdings gibt es auch hier keine Garantie. Fakt ist, dass ein Halten der psychologisch wichtigen Marke dazu führen könnte, dass der DAX bereits in wenigen Wochen wieder an Wert gewinnen wird und in Richtung 13.500 Punkte und mehr wachsen kann.

Weitere News