Leitindex DAX stabil über 12.500 Punkten – wird die 13.000 Punkte Marke erreicht?

Der deutsche Leitindex DAX notiert derzeit bei rund 12.500 bis 12.700 Punkten und damit um einiges besser, als es noch vor ein paar Wochen der Fall gewesen ist. Die Aussage von Donald Trump, dass die Handelszölle für die EU nun erst einmal verschoben werden, sorgt zunächst für gute Stimmung an den Märkten. Anzumerken ist, dass noch vollkommen offen ist, ob diese Zölle kommen, oder ob sie nie in Kraft treten werden.

Die Aktienmärkte in Deutschland entwickeln sich derzeit sehr unterschiedlich, was unter anderem mit den Zahlen der Unternehmen für das erste Quartal zusammenhängt. Das bedeutet konkret, dass einige Unternehmen im DAX, aber auch im MDAX und TecDAX gerade ihre Zahlen für das erste Quartal 2018 publizieren. Grundsätzlich geben diese nicht nur eine Tendenz darüber, wie der Start in das Jahr 2018 verlaufen ist, sondern auch darüber, wie sich das Jahr 2018 weiterentwickeln könnte. Aufgrund dieser Basis und Informationen kann es dazu kommen, dass die Aktien an den Börsen sehr stark reagieren.

Covestro AG notiert bei 75 Euro – ist die Aktie für Anleger interessant?

Die Aktie der Covestro AG notiert derzeit bei rund 75 Euro und damit deutlich niedriger, als es vor wenigen Wochen der Fall gewesen ist. Die Aktie notierte vor kurzem noch bei rund 90 bis 95 Euro und damit um ein Vielfaches höher, als es heute der Fall ist. Anzumerken ist, dass die Covestro AG bereits gute Zahlen für das erste Quartal des Jahres 2018 publiziert hat.

Der Start in das Jahr verlief sehr positiv und es ist davon auszugehen, dass das Ergebnis im ersten Quartal deutlich gesteigert werden kann. Über das gesamte Jahr hinweg wird davon ausgegangen, dass das Betriebsergebnis auf dem Niveau des Vorjahres liegen wird.

Ergänzend muss erwähnt werden, dass der Covestro Konzern inzwischen so gut wie komplett auf eigenen Beinen steht. Der Mutterkonzern Bayer hatte sich vor wenigen Tagen von einem weiteren großen Aktienpaket des Konzerns getrennt, dass wichtiges Geld für die Übernahme des US Konzerns Monsanto in die Kassen gespült hat.

Derzeit scheint es bei Covestro recht positiv zu laufen und der Konzern dürfte sich in den kommenden Monaten gut entwickeln. Grundsätzlich ist es vorstellbar, dass die Aktie wieder in Richtung 80 Euro und höher marschieren kann. Dabei sollte natürlich auch die politische Situation in Europa, aber auch weltweit genau beachtet werden.

Deutsche Telekom Aktie – T-Mobile und Sprint Fusion wird positiv bewertet

In den USA könnte es dazu kommen, dass die US Tochter T-Mobile und der Konzern Sprint miteinander fusionieren. Dies dürfte für die Telekom Aktie durchaus positive Akzente bieten. Es ist denkbar, dass der Konzern damit zu einem echten Konkurrent der Konzerne Verizon sowie AT&T in den USA werden kann. Attraktiv ist derzeit nach wie vor die Dividende der Telekom, die bei 0,65 Euro je Aktie liegt und damit deutlich höher, als es noch im vergangenen Jahr der Fall gewesen ist.

Der Kurs der Telekom Aktie bewegt sich derzeit um etwa 14,50 Euro und liegt damit deutlich höher, als es noch mit 12,80 bis 13 Euro vor ein paar Wochen der Fall gewesen ist. Das Potential ist bei der Telekom wieder vorhanden und viele Analysten sehen den Kurs der Aktie bei rund 15 bis 17 Euro. Das bedeutet für das Papier, dass der Wert noch etwas steigen kann. Die Hauptversammlung sowie die Zahlung der Dividende stehen vor der Türe und können grundsätzlich für positive Stimmung bei den Anlegern der Telekom sorgen. Langfristig gesehen ist es denkbar, dass die Aktie weiter steigt und weiterhin für eine gute Stimmung bei den Aktionären sorgen wird.

Vonovia Aktie gibt nach – trotz positiver Zahlen und wahrscheinlicher Übernahme in Schweden

Die Aktie des Unternehmens Vonovia ist nach der Verkündung der Zahlen für das erste Quartal des Jahres 2018 leicht eingeknickt. Der Kurs der Aktie notierte vor kurzem noch bei rund 42 Euro und sank im Laufe der vergangenen Tage wieder auf rund 40 Euro. In kürze steht die Jahreshauptversammlung der Vonovia SE vor der Türe, wo die Aktionäre sich aller Voraussicht nach über eine Dividende in Höhe von 1,32 Euro je Aktie freuen dürfen.

Der Ausblick für das Geschäftsjahr 2018 ist nach wie vor positiv und so ist davon auszugehen, dass auch der Kurs der Aktie der Vonovia wieder weiter steigen wird. Derzeit bietet die Aktie mit rund 40 Euro noch eine Menge an Potential. Viele Experten gehen davon aus, dass der Wert der Aktie in Richtung 45 bis 50 Euro je Papier steigen kann und somit noch viel Potential vorhanden ist.

Wer sich für die Vonovia Aktie interessiert, sollte nicht nur die Geschäfte des Unternehmens im Blick behalten, sondern auch darauf achten, wie sich die Leitzinsen in Europa entwickeln und wie sich der Immobilienmarkt insgesamt entwickelt. Derzeit ist die Nachfrage nach Häusern und Wohnungen nach wie vor sehr groß und viele Anleger setzen auf Immobilien als Kapitalanlage. Da gleichzeitig auch die Mieten in Deutschland sowie Österreich und weiteren Ländern steigen, ist die Entwicklung aktuell für die Vonovia SE Aktie mehr als positiv und zeigt, wie viel Potential dieser Markt bietet.

Freenet AG: Aktie rutscht nach Q1 Zahlen ab – Kurs verliert deutlich!

Die Aktie der Freenet AG ist nach der Bekanntgabe der Q1 Zahlen für das Jahr 2018 deutlich abgerutscht. Der Kurs der Aktie fiel von etwa 26,50 Euro auf unter 26 Euro und gab damit mehr als 5% nach. Anzumerken ist, dass auch ein Kommentar von Goldman Sachs, behaftet mit einer Verkaufsempfehlung, sicherlich dazu beitrug, dass der Wert der Aktie deutlich nachgab. Anzumerken ist, dass das TV Geschäft derzeit nicht so läuft, wie man es sich im Unternehmen erhofft. Die Zahlen sind nicht so positiv, wie es von den Analysten erwartet wurde. Ebenso ist anzumerken, dass der Mobilfunkbereich nicht wirklich wächst, so wie es von den Analysten bereits prognostiziert wurde. Auf lange Sicht gehen einige Analysten davon aus, dass die Geschäfte mit dem Wiederverkauf, wie sie bei Freenet betrieben werden, im Abschwung sind und nicht mehr die Erträge bieten werden, wie es noch vor wenigen Jahren der Fall gewesen ist.

Das Kursziel sehen die Experten von Goldmann Sachs bei gerade einmal 21 Euro, so dass es möglich ist, dass der Aktienwert von Freenet noch deutlich sinken kann.

Positiv hingegen sehen einige Analysten die Entwicklung der Dividende, welche für das Jahr 2017 bei einem Wert von 1,65 Euro je Aktie angesiedelt ist. Die Freenet AG zählt zu den Firmen, die seit vielen Jahren eine anhaltend attraktive Dividendenrendite zahlen und auf die die Anleger auch setzen. Bisher lief das Geschäft der Firma sehr gut und viele Anleger halten den Titel als Dividendenwert in ihrem Aktiendepot.

Wie ist die Entwicklung im Index DAX 2018 zu beurteilen?

Langfristig gesehen wird es bei Freenet sowie bei vielen anderen Aktien 2018 noch die eine oder andere Chance zum Einstieg geben. Es ist denkbar, dass der Leitindex DAX zwar in Richtung 13.000 Punkte Marke marschieren kann, aber auch hier ist davon auszugehen, dass Rücksetzer zu erwarten sind. Wer aktuell investieren möchte, muss starke Nerven zeigen, da sich die Kurse zum Teil sehr volatil entwickeln und nachhaltige Kurssteigerungen nur selten der Fall sind, bzw. diese schnell wieder zu Nichte gemacht werden können. Derzeit sind zahlreiche Aktien wahrscheinlich auch wegen ihrer attraktiven Dividendenrendite gefragt und bieten gleichzeitig einen guten Ausblick auf das kommende Geschäftsjahr.

Weitere News