Leitindex DAX steigt auf 12.800 Punkten – ist der Sprung über die 13.000 greifbar?

In den vergangenen Tagen konnte der Leitindex DAX deutlich an Wert gewinnen. Der Sprung über die Marke von 13.000 Punkten scheint zum Greifen nah zu sein. Dennoch sollten die Anleger wachsam sein, denn es gibt einige Risiken und Gefahren auf dem Markt, die dazu beitragen könnten, dass der Kurs wieder sinkt. Grundsätzlich ist anzumerken, dass vor allem die Spannungen zwischen den USA und China in den vergangenen Wochen immer wieder dazu geführt haben, dass der Kurs des DAX deutlich sank. Zeitweise sah es sogar danach aus, als ob die entsprechend wichtige Marke von 12.000 Punkten in Gefahr gewesen ist. Aktuell wirkt es jedoch, als ob der Leitindex wieder in Fahrt kommt und deutlich im Aufwind ist. Es ist langfristig denkbar, dass der Index in jedem Fall entsprechend in Richtung 13.000 Punkte marschiert und hier eine neue Marke erreichen kann.

Welche Aktien haben sich in den vergangenen Tagen positiv entwickelt?

Wer die gesamte Entwicklung im Leitindex DAX betrachtet wird feststellen, dass es einige Aktien gibt, die sich sehr gut entwickelt haben. Hierzu zählt unter anderem die Aktie der Volkswagen AG.

Diese notierte vor wenigen Tagen noch bei rund 140 bis 143 Euro, also deutlich niedriger, als es heute der Fall ist. Der Kurs der Aktie stieg binnen weniger Tage wieder stark an und kam sogar auf Werte von 150 Euro, bzw. sogar leicht darüber. Der VW Konzern zeigt, dass hier in jedem Fall eine Menge Potential vorhanden ist. Dennoch ist ein Einstieg mit gewissen Risiken verbunden. Der Konzern hat noch immer offene Baustellen in Form von Rechtsstreitigkeiten wegen der Diesel Affäre. Fakt ist, dass hier in jedem Fall noch z.B. Strafzahlungen auf VW zukommen können und diese könnten den Kurs der Aktie durchaus empfindlich nach unten korrigieren. Ebenso ist es denkbar, dass es bei VW andere Probleme gibt, wie zum Beispiel Zölle, die in Folge des drohenden Handelskrieges zwischen den USA und China erhoben werden.

Es ist also nicht sehr leicht zu sagen, wie sich die VW Aktie derzeit entwickelt. Fakt ist, dass die Verkaufszahlen für Modelle von VW in den vergangenen Monaten wieder deutlich zugelegt haben, so dass die Anleger in jedem Fall mit einer guten Dividende für das Geschäftsjahr 2018 rechnen können. Bereits im Geschäftsjahr 2017 stieg die Dividende für die VW Aktie deutlich und so wurden 3,96 Euro je Aktie an die Aktionäre gezahlt. Im Jahr zuvor lag der Betrag je Aktie bei gerade einmal 2,06 Euro und damit fast nur halb so hoch, wie es jetzt der Fall gewesen ist. Auf lange Sicht ist es denkbar, dass der Kurs der VW Aktie in Richtung 170 bis 190 Euro marschiert und über kurz oder lang auch die Marke von 200 Euro wieder erreicht werden kann. Viele Aktionäre hoffen darauf, dass diese Kursziele erreicht werden, denn einige sitzen derzeit auf VW Aktie, die sie im Bereich von 200 bis 220 Euro je Aktie gekauft haben dürften.

Telekommunikationsaktien bieten attraktive Dividenden – wohin geht der Freenet Aktienkurs?

Die Freenet Aktie war in Folge verschiedener Analystenbewertungen deutlich im Kurs gesunken. Konkret bedeutet dies, dass der Preis je Aktie von teilweise 27 bis 30 Euro auf einen Wert von 22 bis 23 Euro gefallen war. Die Analysten sind der Meinung, dass bei Freenet die Geschäfte in der Zukunft nicht mehr so gut laufen werden, da das Unternehmen keine eigenen Netze hat und auf Kapazitäten anderer Betreiber angewiesen ist. Ferner ist immer wieder davon zu lesen, dass der Markt im Bereich Mobilfunk und Telekommunikation gesättigt ist und es immer schwieriger wird, neue Kunden zu gewinnen und dafür zu sorgen, dass damit der Umsatz gesteigert werden kann.

Bei Freenet sind die Aktionäre zudem auch sehr neugierig darauf, wie sich die Dividende entwickelt. In den vergangenen 5 bis 10 Jahren war Freenet dafür bekannt, außerordentlich gute Dividenden zu zahlen. Das bedeutet konkret, dass für das vergangene Jahr 2017 eine Dividende in Höhe von 1,65 Euro je Aktie gezahlt wurde. Häufig konnte die Aktie entsprechend günstig im Jahresverlauf gekauft werden, was dazu führt, dass die Rendite allein durch die Dividende auf zum Teil 5 bis 6% gestiegen war. Damit ist die Freenet Aktie in solides Anlageprodukt im Vergleich zu vielen anderen Wertpapieren, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. Die Dividendenstrategie ist aus Sicht der Anleger mehr als attraktiv und zeigt, wie hoch die Renditen sind, die hier erzielt werden können.

Langfristig gesehen könnte es der Fall sein, dass sich der Einstieg von Freenet bei Ceconomy gelohnt hat. Der Elektronikkonzern kann Produkte von Freenet in seinen Filialen Media Markt und Saturn vertreiben und somit dazu beitragen, dass entsprechend die Produkte von Freenet besser verkauft werden.

Auch im TV Markt ist Freenet inzwischen aufgestellt und bietet mit Freenet TV ein DVB-T Produkt an, dass auch private TV Sender in HD Qualität anbietet. Grundsätzlich gibt es darüber hinaus auch noch eine Beteiligung an einer Schweizer Firma, die theoretisch irgendwann versilbert werden könnte, aber gleichzeitig auch noch attraktive Dividendenerträge bringt.

In den vergangenen Jahren war die Freenet Aktie kurz nach der Hauptversammlung immer wieder in die Knie gegangen, so dass entsprechend gute Ergebnisse erzielt werden konnte, wenn man bei Freenet günstig einsteigen wollte. Der Kurs der Freenet Aktie notiert aktuell bei rund 25 Euro und damit weitaus niedriger, als es noch vor ein paar Monaten mit über 30 Euro der Fall gewesen ist. Es ist also beim derzeitigen Kaufpreis in Höhe von 25 Euro und bei einer Dividende in Höhe von 1,65 Euro möglich, dass allein durch die Dividende eine Rendite in Höhe von 6,6% erzielt werden kann. Damit ist Freenet aus Sicht vieler Anleger ein interessantes Unternehmen, das durchaus auf der Watchlist stehen sollte. Niedrige Kurse könnten theoretisch für einen Einstieg, oder aber auch für einen Nachkauf genutzt werden.

Ebenfalls attraktiv erscheint derzeit die Vodafone Aktie. Die Aktie notiert bei rund 2 Euro und damit auf einem Tiefststand, wenn man den Verlauf des Aktienkurses über die vergangenen 5 Jahre betrachtet. Demnach ist es durchaus möglich, dass sich die Aktie bei positiven Nachrichten wieder erholt und der Kurs deutlich anzieht. Grundsätzlich sind die Analysten verschiedener Meinung, was die Entwicklung der Amazon Aktie angeht. Es ist durchaus denkbar, dass der Kurs der Aktie in den kommenden Wochen wieder ansteigen wird und Kursziele von 2,20 Euro oder höher je Papier erreicht werden können. Andere Analysten gehen davon aus, dass der Kurs durchaus in Richtung 1,80 bis 1,90 Euro je Aktie fallen kann.

Das Papier ist aus Sicht der Anleger auch wegen der attraktiven Dividende interessant. Diese wird in zwei Teilen über das Jahr gezahlt. Für das Jahr 2018 darf mit einer Dividende in Höhe von 14,77 Cent je Aktie gerechnet werden. Demnach würde bei einem aktuellen Kurs in Höhe von 2 Euro eine Rendite in Höhe von 7,3% erreicht werden, was mehr als attraktiv ist.

Bei Vodafone handelt es sich schließlich um einen der größten Konzerne überhaupt, was die Telekommunikation angeht. Interessant ist auch zu beobachten, ob Vodafone zum Beispiel entsprechend Unitymedia übernimmt und dadurch gerade im Kabelnetz in Deutschland weitere Kunden gewinnen kann. Langfristig gesehen dürfte das Unternehmen dadurch gute Chancen haben, seine Position zu verbessern und für gute Renditen zu sorgen.

Amazon Aktie auf Rekordhoch nach Rekordgewinn

Das Unternehmen Amazon zählt nach wie vor zu den attraktivsten Investments der vergangenen Jahre. Der Kurs der Aktie ist innerhalb von einem Jahr um etwa 70% angestiegen und zeigt, was hier alles möglich ist. Seitdem der Konzern große Gewinne verbucht, ist es möglich, dass der Kurs der Aktie weiter steigt. Vor einem Jahr noch konnte die Amazon Aktie für rund 800 bis 900 Euro je Stück gekauft werden. Heute steht der Preis der Amazon Aktie bei etwa 1.500 bis 1.600 Euro und damit weitaus höher, als es jemals zuvor der Fall gewesen ist.

Generell ist zu erwähnen, dass die Amazon Aktie sich bestens entwickelt hat und im vergangenen Jahr immer nur leichte Rückschläge zu verzeichnen gewesen sind. Das Kurspotential ist bei Amazon nach wie vor sehr hoch. Viele Analysten gehen davon aus, dass auch Kursziele von 1.800 bis 2.000 Euro je Aktie realistisch sind und es nur noch eine Frage der Zeit scheint, bis diese Kursziele auch erreicht werden können.

Viele Trader dürften sich fragen, ob ein Einstieg bei Amazon noch attraktiv ist, oder ob die Aktie womöglich schon heiß gelaufen ist und es in den kommenden Monaten mit dem Kurs bergab geht. Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass die Amazon Aktie weiter im Wert steigen wird. Natürlich kann es immer mal wieder leichte Rücksetzer geben, wie es auch in der jüngsten Vergangenheit der Fall gewesen ist. Langfristig gesehen ist das Potential bei Amazon jedoch mehr als groß und umfangreich, so dass es durchaus denkbar ist, dass irgendwann Kurse von 1.800 Euro und mehr je Aktie erreicht werden können – interessant zu beobachten, unabhängig davon, ob man investiert ist oder nicht.

Weitere News