März 2018: Deutscher Leitindex DAX rutscht unter die 12.000 Punkte Marke – ist das schon ein Crash?

Die Aktionäre und Anleger, die sich mit dem deutschen Leitindex DAX befassen dürften derzeit sehr unruhig sein. Zahlreiche Aktien haben in den vergangenen Tagen Federn gelassen, was dazu führte, dass der deutsche Leitindex DAX deutlich im Wert gesunken ist. Anzumerken ist, dass der Leitindex inzwischen bei 11.900 Punkten notiert und damit deutlich niedriger, als es noch vor ein paar Wochen der Fall gewesen ist. Wer sich für den Leitindex interessiert wird feststellen, dass es nicht nur vereinzelte Werte sind, die deutlich gesunken sind, sondern durch die Bank verschiedene Aktien im Wert gefallen sind.

Welche Aktien könnten nach dem DAX Einbruch jetzt interessant sein?

Wer sich die Aktien im DAX anschaut, wird feststellen, dass es eine Reihe an Werten gibt, die aktuell günstig bewertet werden und die attraktiv sein könnten. Die Frage, ob der Leitindex kurzfristig noch weiter nachgeben wird und ein Einstieg damit jetzt zu früh ist, muss jeder Trader für sich selbst entscheiden. Anzumerken ist, dass es auch die Taktik gibt, jetzt mit einer kleinen Position einzusteigen und bei einem weiteren Einbruch der Aktien zu einem späteren Zeitpunkt nachzukaufen. Hinsichtlich der Dividenden und der Kursziele durch die Analysten sind bereits jetzt einige Aktien mehr als attraktiv.

Deutsche Post Aktie unter 36 Euro – jetzt ein Top Kauf?

Die Aktie der Deutschen Post wird aktuell unter 36 Euro gehandelt und bietet damit einen attraktiven Zeitpunkt, um in eines der größten Transport- und Logistikunternehmen überhaupt zu investieren. Was die Perspektive angeht, so gehen viele Analysten davon aus, dass der Kurs der Aktie durchaus einen Wert in Höhe von 40 bis 45 Euro steigen könne. Grundsätzlich lockt die Aktie also nicht nur durch eine attraktive Rendite hinsichtlich des Kurspotentials, sondern auch durch eine attraktive Dividende. Im vergangenen Jahr lag die Dividende bei einem Wert in Höhe von 1,05 Euro und es ist durchaus denkbar, dass sie gegenüber dem Vorjahr angepasst wird. Bemessen an einem Kaufpreis in Höhe von 36 Euro und einer möglichen Dividende in Höhe von mindestens 1,05 Euro würde eine Rendite in Höhe von 2,9% entstehen, was mehr als attraktiv ist.

Ebenfalls interessant aber mit einem hohen Risiko verbunden ist die Aktie der Deutschen Bank. Derzeit notiert die Aktie bei einem Preis von etwa 12,60 bis 13 Euro und damit deutlich niedriger, als es vor einigen Wochen noch der Fall gewesen ist. Was die Dividende angeht, ist hier nicht mit einer hohen Rendite zu rechnen. Grundsätzlich muss erwähnt werden, dass die Aktie der Deutschen Bank bei den Anlegern in den vergangenen Jahren nicht gerade beliebt gewesen ist.

Das liegt unter anderem daran, das das größte Geldhaus in Deutschland sehr viele Probleme hat und das nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland. Zahlreiche Prozesse führen dazu, dass die Deutsche Bank immer wieder Probleme hat, die sie zu bewältigen hat. Fakt ist, dass das Unternehmen derzeit sehr preiswert gekauft werden kann. Neben den hausgemachten Problemen ist zusätzlich zu erwähnen, dass die Deutsche Bank auch entsprechend mit dem niedrigen Leitzins in Europa, der aktuell bei 0% liegt, zu kämpfen hat. Es muss erwähnt werden, dass das Unternehmen somit in jedem Fall einiges zu erledigen hat, bevor wieder positive Nachrichten zu verkünden sind.

In den vergangenen Jahren näherte sich der Kurs der Aktie einmal der Marke von 10 Euro, was ein Rekordtief ist. Aktuell ist er bei etwa 12,60 bis 13 Euro noch nicht in dieser Region, jedoch ist es denkbar, dass auch noch tiefere Kurse erreicht werden können. Wann der ideale Zeitpunkt für einen Einstieg ist, muss daher noch abgewartet werden und ist vollkommen offen.

Deutsche Telekom AG – attraktiver Preis und hohe Rendite?

Die Aktie der Deutschen Telekom AG hatte sich in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelt. Vor etwa 5 Jahren notierte der Preis je Aktie noch bei etwa 8 bis 10 Euro, wenige Jahre darauf stieg der Preis deutlich über die Marke von 10 Euro und schaffte es sogar auf Kurswerte von 16 bis 17 Euro. Grundsätzlich konnte das Unternehmen seine Umsätze steigern und dies spürten auch die Aktionäre durch eine höhere Dividende. Grundsätzlich anzumerken ist, dass die Dividendenrendite aktuell sehr hoch ist. Der Kurs der Aktie ist in den vergangenen Wochen deutlich gefallen und notiert aktuell bei etwa 13 Euro.

Die Dividende konnte die Telekom gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern und so erhalten die Aktionäre aktuell statt 0,60 Euro im Vorjahr eine Dividende in Höhe von 0,65 Euro je Aktie gutgeschrieben. Gemessen am aktuellen Kurs der Aktie in Höhe von 13 Euro entspricht dies einer Rendite in Höhe von 5% was für einen Telekommunikationskonzern mehr als attraktiv ist.

Die Dividende wurde bei der Deutschen Telekom AG in den vergangenen Jahren immer wieder leicht angehoben. Dies führt dazu, dass zahlreiche Aktionäre hier investiert haben. Der Ausblick für das Jahr 2018 ist trotz einiger Turbulenzen um T-Systems positiv. Es ist zu erwähnen, dass die Jahresziele erreicht werden können und viele Analysten den fairen Wert der Aktie deutlich höher sehen, als sie aktuell an der Börse notiert. Es wird davon ausgegangen, dass die Aktie der Deutschen Telekom einen fairen Wert von etwa 17 bis 19 Euro als Kursziel erreichen kann. Damit ist je nach Analyse ein Zuwachs des Wertes von etwa 30% durchaus zu erwarten.

Ob die Deutsche Telekom dieses Wachstum wirklich erfüllen kann, ist natürlich auch davon abhängig, wie sich der gesamte Markt entwickelt. Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass bei einer negativen Entwicklung des gesamten Marktes auch diese Aktie darunter leiden würde. Auf lange Sicht hingegen ist anzumerken, dass das Unternehmen nicht nur in Deutschland, sondern weltweit mehr als gefragt ist und in den vergangenen Jahren stark gewachsen ist. Die Deutsche Telekom beteiligt die Aktionäre durch eine attraktive Dividende am Gewinn und so könnte allein die Dividende bereits dazu führen, dass der Wert der Aktie spätestens zur Hauptversammlung wieder deutlich ansteigen könnte.

Welches Risiko stellt der Aktienmarkt in Deutschland aktuell dar?

Wer in Aktien investieren möchte, wird vermutlich mitbekommen haben, dass der Markt in Deutschland in den vergangenen Wochen stark an Wert verloren hat. Im DAX sowie als auch im MDAX sowie im TecDax sind zahlreiche Aktien stark in ihrem Wert gesunken. Aktionäre brauchen in diesen Zeiten starke Nerven, denn es ist gar nicht so leicht zu sagen, wann und ob die Aktien wieder steigen werden. Wer in Aktien investiert, sollte auch in der Lage sein, über einen Zeitraum von mehreren Monaten bis hin zu einigen Jahren die Aktien nicht zu berühren, sondern liegen zu lassen. Hier helfen Unternehmen, die den Anlegern eine attraktive Dividende auszahlen natürlich deutlich. Dividendenrenditen in Höhe von 4 bis 5% sind im DAX inzwischen keine Seltenheit und es gibt einige Unternehmen, die mit einer solch attraktiven Rendite locken und somit auf Basis es aktuellen Kursniveaus eine Kaufempfehlung darstellen können.

Weitere News