Postbank bietet Depotkunden ab sofort Sparpläne auf ETFs an – 35 Stück!

Postbank ETF SparpläneDie Postbank hat ihr Angebot für die Depotkunden überarbeitet. Ab sofort ist es möglich, dass die Kunden Sparpläne auf ETFs einrichten können. Aktuell haben die Kunden die Auswahl zwischen 35 verschiedenen Sparplänen, die genutzt werden können. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Sparpläne, die von iShares angeboten werden. Bis zum 30. Juni im Jahr 2018 liegt die Gebühr für die Ausführung eines Sparplanes bei gerade einmal 0,90 Euro und gilt pauschal.

Wer sich für einen Sparplan auf ETFs bei der Postbank entscheidet, muss mindestens eine Sparrate in Höhe von 25 Euro im Monat nutzen.

Welche Bonus Aktion kann aktuell bei der Postbank wahrgenommen werden?

Wer sich für ein Depot bei der Postbank entscheidet, kann bei Einhaltung der Bedingungen einen Amazongutschein im Wert von bis zu 150 Euro erhalten. Die 150 Euro teilen sich auf verschiedene Aktivitäten auf.

Wenn das Depot eröffnet wird, haben die Kunden die Chance auf 2x 25 Euro Guthaen. Wer sich für Einmaleinlagen entscheidet erhält nach 2 Trades 25 Euro und nach mindestens 5 Trades den 2x 25 Euro Gutschein. Sollten die Kunden der Postbank sich dazu entscheiden, einen Fondssparplan abzuschließen und die Sparrate bei mind. 100 Euro liegen so gibt es erneut 25 Euro Guthaben. Wer die Sparrate auf mind. 150 Euro festlegt, erhält 2×25 Euro Gutscheine von Amazon.

Wer an allen Aktionen teilnimmt und die Bedingungen einhält, kann insgesamt bis zu 150 Euro an Gutscheinen für Amazon erhalten.

Welche Vorteile bietet das Depot der Postbank den Kunden?

Die Gebühr für das Depot bei der Postbank beläuft sich im Jahr auf 18,84 Euro und im Quartal auf einen Wert in Höhe von 4,71 Euro. Wer ein Depotvolumen in Höhe von mindestens 50.000 Euro hat oder das Postbank Giro extra plus führt, profitiert davon, dass er das Depot ohne Gebühren führen kann.

Der Handel ist bei der Postbank über das Depot ab einer Gebühr in Höhe von 7,95 Euro je Order bis 1.200 Euro möglich. Grundsätzlich sind die Gebühren gestaffelt und zwar danach, wie viel Geld investiert wird. Im Maximum belaufen sich die Ordergebühren auf 39,95 Euro je Order, was ab einer Ordersumme in Höhe von 25.001 Euro der Fall ist.

Die Kunden können bei der Postbank insgesamt aus 2.900 verschiedenen Fonds auswählen. Bei etwa der Hälfte der Fonds gibt es einen Rabatt in Höhe von 50% auf den Ausgabeaufschlag. Wer sich für ETFs interessiert, wird feststellen, dass insgesamt 35 verschiedene ETFs angeboten werden und zwar zur Nutzung als Sparplan.

Die Kunden können Aktien an 6 ausländischen Börsenplätzen handeln. Ebenso ist es möglich, dass 1 außerbörslicher Handelsplatz genutzt werden kann. Transaktionen können kostenfrei via mTAN Verfahren durchgeführt werden. Es ist möglich, dass auch Minderjährige ein Depot bei der Postbank eröffnen. Wenn dies gewünscht ist, muss die Eröffnung jedoch in einer Filiale durchgeführt werden.

Weitere News