Stürmische Zeiten im DAX – Leitindex notiert bei 11.400 Punkten

Nachdem der deutsche Leitindex DAX mehrere Tage in Folge massiv an Wert verloren hatte, ging es jetzt wieder etwas bergauf. Vor kurzem wurde noch darüber diskutiert, ob die Marke in Höhe von 11.000 Punkten gehalten werden kann. Derzeit scheint es jedoch danach auszusehen, als ob diese Marke ohne Probleme zumindest vorerst gehalten werden kann. Nachdem der Index auf 11.300 Punkte und niedriger fiel ist er jetzt wieder deutlich angestiegen und notiert oberhalb der Marke von 11.400 Punkten.

Zahlreiche Wertpapiere waren in den vergangenen Tagen zum Teil massiv unter die Räder gekommen und haben einiges an Wert verloren. Vor allem die Aktien großer und bekannter Blue Chips aus dem DAX haben sehr stark an Wert verloren. Die Aktie der Deutschen Post AG viel zum ersten Mal seit vielen Monaten so deutlich, dass sie zeitweise bei 27,50 Euro notierte.

Anzumerken ist, dass vor kurzem bekannt gegeben wurde, dass noch geprüft werden muss, ob das Unternehmen das Entgelt für Briefe um 0,10 Euro zum Jahr 2019 erhöhen kann. Fakt ist, dass entsprechend der Kurs negativ auf diese Meldung reagierte.

Deutsche Post Aktie zu 27,50 Euro – attraktiv?

Die Aktie der Deutschen Post AG befindet sich seit einigen Jahren im Aufwind. Es ist durchaus möglich, dass der Wert der Aktie weiter steigt, jedoch ist dies auch von den aktuellen Nachrichten und von den Meldungen abhängig, die derzeit im Netz kursieren. In der Praxis ist es durchaus möglich, dass die Aktie wieder in Richtung 30 Euro marschiert, wenn sich der gesamte Markt positiv entwickeln sollte und wenn es möglich ist, dass die Kurse der Aktien wieder insgesamt steigen.

Zwar wurde bekannt gegeben, dass sich das Unternehmen im Jahr 2018 bisher nicht so positiv entwickelt hat, wie es eigentlich geplant gewesen ist, jedoch wurde auch bekannt gegeben, dass sich dies um eine kurzzeitige Entwicklung handle und die langfristigen Prognosen durchaus positiv sind. Es ist also denkbar, dass das Unternehmen in den kommenden Jahren weiterwachsen wird. Die Aktionäre der Deutschen Post AG konnten in den vergangenen Jahren darauf bauen, dass sie gut am Erfolg des Unternehmens beteiligt werden. Die Dividende wurde in den vergangenen Jahren zuerst auf 1,05 Euro und dann auf 1,15 Euro je Aktie angepasst. Es ist durchaus denkbar, dass die Dividende auch in den kommenden Jahren weiter nach oben angepasst wird, wenn entsprechende Gewinne erzielt werden können.

Langfristig gesehen ist es durchaus denkbar, dass auch die Dividende bei der Aktie der Deutschen Post AG wieder angehoben werden könnte. Die Kursziele der Analysten liegen deutlich höher, als es der Kurs der Aktie heute notiert. Es ist durchaus möglich, dass der Kurs der Deutschen Post AG auf einen Wert von 35 bis 40 Euro je Aktie ansteigt. Die Prognosen sind positiv und vor allem der Pakethandel könnte sich in den kommenden Jahren weiterhin positiv entwickeln und dazu führen, dass das Unternehmen sich gut entwickelt und entsprechend gute Renditen erzielt werden können.

Vonovia SE Aktie kann sich gut behaupten – Kurs notiert über 40 Euro

Die Aktie der Vonovia SE hat die Turbulenzen an den Märkten der vergangenen Wochen recht gut durchlebt. Der Konzern hat gezeigt, dass er gut aufgestellt ist und gleichzeitig vertrauen die Anleger dem Unternehmen auch. Der Kurs der Aktie bewegte sich durchaus im Bereich von 39 bis 41 Euro und damit deutlich höher, als es bei vielen anderen Kursen der Fall ist. Die Aktie hat sich robust gezeigt und der Immobiliensektor ist insgesamt natürlich bei vielen Anlegern interessant. Das im Bereich der Immobilien derzeit hohe Renditen erzielt werden können, wird allein dadurch deutlich, dass das Unternehmen seit einiger Zeit im Leitindex Dax notiert.

Langfristig gesehen ist es möglich, dass sich bei der aktuellen Situation auf dem Markt der Immobilien durchaus weitere Gewinnchancen geben könnten. Die Dividende der Aktie ist in den vergangenen Jahren ebenfalls deutlich gestiegen. Das bedeutet konkret, dass die Dividende von 1,12 Euro je Aktie auf 1,32 Euro je Aktie angestiegen ist. Mit der Aktie der Vonovia SE können in jedem Fall gute Renditen erzielt werden und auch die Dividendenrendite erscheint derzeit sehr attraktiv.

Wer sich die Aktie für einen Kurs von derzeit 40,50 Euro kauft und ins Depot liegt, dürfte bei einer gleichbleibenden Dividende mit einer Rendite von etwa 3,2% rechnen. Es ist jedoch denkbar, dass die Dividende in den kommenden Jahren weiter angehoben wird, wenn sich die Aktie der Vonovia SE weiterhin gut entwickelt und die Zahlen des Unternehmens sich weiterhin gut entwickeln werden. Es ist durchaus möglich, dass gute Renditen möglich sind, wenn man im Bereich der Immobilienunternehmen und im Bereich der entsprechenden Aktien investiert.

VW Aktie legt zu – Unternehmen bekräftigt den Ausblick!

Die Aktie des VW Konzerns stieg vor kurzem wieder auf rund 150 Euro und damit deutlich höher, als es in den vergangenen Wochen der Fall gewesen ist. Zum Teil war der Titel auf weniger als 140 Euro abgerutscht und dürfte aus der heutigen Perspektive für viele Trader ein interessantes Investment gewesen sein. Langfristig gesehen schaut es derzeit nach wie vor positiv bei VW aus. Der Konzern bekräftigte vor kurzem seine Prognosen und vor allem die Nachfragen nach großen SUVs und anderen Geländefahrzeugen aus den USA sorgt dafür, dass es in den Kassen des deutschen Autobauers klingelt.

Grundsätzlich sollte man bei einem Investment in die VW Aktie jedoch auch berücksichtigen, dass es natürlich sehr große Unterschiede gibt. Die VW Aktie ist zwar interessant und auch wenn die Prognosen positiv sind, können z.B. negative Nachrichten im Zusammenhang mit der Abgasaffäre dazu führen, dass der Aktienkurs zum Teil deutlich nachgibt. Dies sollte in jedem Fall berücksichtigt werden, wenn man bereits bei VW investiert ist, oder wenn man in den kommenden Monaten vorhat, bei VW zu investieren. Es ist denkbar, dass das Thema mit den Abgasen den Konzern noch einige Jahre lang beschäftigen wird. Es sollte daher darauf geachtet werden, wann bei VW investiert wird und mit welchen Absichten.

Interessant ist ein Investment bei VW vor allem dann, wenn es mal wieder einen starken Rücksetzer im Kurs gegeben hat. Der Wert der Aktie fiel vor kurzem erst auf rund 137 Euro und damit deutlich niedriger, als es in diesem Jahr zum Teil mit 170 bis 180 Euro der Fall gewesen ist. Darüber hinaus hat der VW Konzern die Dividende wieder stark nach oben angepasst. Nachdem diese während der Abgasaffäre deutlich reduziert worden war, lag sie im Geschäftsjahr 2016 bereits bei 2,06 Euro und für das Geschäftsjahr 2017 wurde eine Dividende in Höhe von 3,96 Euro gezahlt. Es ist also durchaus denkbar, dass die Dividende in den kommenden Jahren weiter gesteigert wird, wenn man sich dazu entschließt, langfristig bei VW zu investieren und entsprechend darauf zu setzen, hier für viele Jahre ein Investment zu tätigen. Es ist durchaus denkbar, dass der Konzern wieder an alte Erfolge anknüpft und entsprechend positive Entwicklungen aufzeigt.

Siemens Aktie interessant? Dividende kommt im Januar!

Die Aktie der Siemens AG notiert derzeit bei rund 101 Euro und damit um ein Vielfaches niedriger, als es noch vor ein paar Monaten der Fall gewesen ist. Im Jahr 2018 wurden Kursziele von 110 bis 120 Euro erreicht und laut Meinung vieler Analysten ist es auch denkbar, dass diese Ziele wieder erreicht werden. In der Praxis notiert der Kurs der Aktie nach dem allgemeinen Kursrutsch im DAX jedoch deutlich niedriger, so dass es durchaus möglich ist, dass man derzeit bei Siemens sehr „preiswert“ einsteigen kann. Risiken gibt es hier natürlich auch, wie auch bei so vielen anderen Konzernen.

Der Siemens Konzern ist jedoch international gut aufgestellt und möchte in der Zukunft vor allem die jungen Startups und neue Ideen in Deutschland fördern. In der Heimat Berlin wurden vor kurzem entsprechende Informationen preisgegeben. Fakt ist, dass Siemens im Januar 2019 bereits eine Dividende zahlen wird. Die Dividende für das Geschäftsjahr 2016 notierte bei 3,60 Euro und die Dividende für das Geschäftsjahr 2017 notierte bei 3,70 Euro. Es ist durchaus möglich, dass eine Dividende auf einem ähnlich hohen Niveau erreicht werden kann.

Wer sich für eine Dividende begeistern kann und mit 3,70 Euro rechnet, dürfte bei einem Aktienkurs in Höhe von derzeit 101 Euro mit etwa 3,6% Rendite rechnen, was recht attraktiv ist. Zudem gibt es was den Kurs der Siemens Aktie angeht noch einiges an Potential. Sollten sich die Märkte insgesamt erholen ist es durchaus möglich, dass auch die Aktie der Siemens AG weiter im Wert steigt und dass es möglich ist, dass hier in jedem Fall hohe Renditen erzielt werden können. Die Siemens Aktie ist langfristig gesehen in jedem Fall interessant und könnte sich gut entwickeln. Da der Konzern weltweit gut aufgestellt ist, gibt es derzeit viele Geschäftsfelder, die sich gut entwickeln. Auch im Geschäft mit den erneuerbaren Energien ist der Konzern tätig und könnte seine Umsätze in den kommenden Jahren weiter steigern.

Welche Prognose gibt es für den deutschen Aktienmarkt?

Nachdem es im Oktober 2018 deutlich bergab ging, stiegen die Kurse vieler Aktien in den ersten Tagen des Monats November 2018 wieder deutlich an. Es ist durchaus möglich, dass langfristig mit steigenden Kursen zu rechnen ist und sich der November 2018 positiv entwickelt. Ob dies langfristig auch der Fall sein wird, ist derzeit noch offen und sollte genau analysiert werden. Die Börse hält das eine oder andere Risiko für die Anleger bereit und ist meist nur schwer zu durchschauen, bzw. es ist nur schwer eine passende Prognose zu treffen.

Weitere News